Membra Jesu Nostri

Kantaten von Dietrich Buxtehude und Gerhardt/Crüger
Capella Angelica & LAUTTEN COMPAGNEY Berlin

Zu den herausragendsten protestantischen Passionsvertonungen gehört der Zyklus von Kantaten „Membra Jesu Nostri”, den Dietrich Buxtehude etwa 1680 vollendete. Diese Kantaten markieren eine wichtige Station in der deutschen Musikentwicklung zwischen Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach. Buxtehude verwendete Texte der Dichtung „Rythmica oratorio” von Bernhard von Clairvaux, die voller pietistischer Inbrunst und Leidensmystik sind. Die einzelnen Kantaten wirken dabei wie sprechende Bilder.

 

Paul Gerhardt (1607-1676) / Johann Crüger (1598-1662)

"Passions-Salve des heiligen Bernhardi, an die Gliedmaßen des Herrn Jesu"

aus "Praxis Pietatis Melica das ist: Übung der Gottseligkeit in Christl. und Trostreichen Gesängen", Berlin 1666 und "Geistliche Seelen-Musik ... zum Druck befördert von Henrico Müllern", Rostock 1659

I.          An die Füße

II.         An die Knie

III.        An die Hände

IV.       An die Seite

V.        An die Brust

VI.       An das Herz

VII.      An das Angesicht

 

Dietrich Buxtehude (1637-1707)

"Jesu, meines Lebens Leben"  BuxWV 62

Sinfonia

Aria

 

Membra Jesu nostri BuxWV 75

I. AD PEDES 

II. AD GENUA

III. AD MANUS

IV. AD LATUS

V. AD PECTUS

VI. AD COR

VII. AD FACIEM

 

"Herr, wenn ich nur dich hab" BuxWV 38

 

Capella Angelica

LAUTTEN COMPAGNEY Berlin

Wolfgang Katschner Musikalische Leitung

 

Konzerte:

30.03.07 Villa Elisabeth, Berlin-Mitte

01.04.07 Predigerkirche Zürich

21.04.07 Herderkirche Weimar

27.05.07 Kirche Altleisning, Polditz