La Bouffonnerie

Witz und Humor in der Musik
von Georg Philipp Telemann

Ouvertüren-Suiten und Fantasien von Telemann

 

Zu Telemanns Zeiten galt der Witz als ein Zeichen für Bildung. Dass der Witz geistreich war, darauf kam es an. Humor hingegen galt als Stimmung, Laune oder Charakterzug einer Person und wurde zunehmend als das von der etablierten Norm abweichende Verhalten verstanden.
Witz und Humor stehen somit in einem ambivalenten Verhältnis zu Konventionen und Normen. So sah es auch Georg Philipp Telemann, der in seinen Ouvertüren-Suiten vielfach mit Formen und Hörerwartungen spielt. Er war ein genialer Meister im musikalischen Verfremden von Konventionen. Für ihn war es ein Leichtes, Charaktere, zum Beispiel aus literarischen  Vorlagen, wie etwa den berühmten Ritter von der traurigen Gestalt Don Quichote, mithilfe der Instrumente anschaulich darzustellen.
In diesem Programm kombiniert die lautten compagney BERLIN Teile aus den humorvollen Ouvertüren-Suiten Telemanns mit verschiedenen Werken für Soloinstrumente.



Termine:
Tickets Sonntag, 14. Oktober 2018 – Stadthalle, Eschborn
Tickets Dienstag, 23. Oktober 2018 – Wohnstift Rathsberg, Erlangen