Time Travels

(Zeitreisen)
Abschlusskonzert

Wishful Singing

 

Zeitreisen übten schon immer eine große Faszination auf die Menschen aus. Mit Musik ist es ganz einfach, sich in frühere Zeiten zurückzuversetzen und die Klänge unserer Vorfahren in uns aufzunehmen. Das Programm des niederländischen Vokalquintetts schlägt den Bogen von Stücken alter Meister wie Thomas Morley und Alessandro Scarlatti über moderne Kompositionen des 20. Jahrhunderts von Robert Stolz und Jetse Bremer bis hin zu Hits von den Beatles und Richard Leigh. Dass die Zeit vergeht, lässt sich an dem Rhythmus der Natur und den Jahreszeiten ("When daisies") ebenso ablesen wie an der Vergänglichkeit der Liebe ("Adieu, sweet Amarillis"). In "Time Piece" des britischen Komponisten Paul Patterson wird die Bedeutung der Zeit auf Adam und Eva zurückgeführt: „Adam & Eve were doing fine, till Eve asked Adam the time“. („Adam und Eva ging es gut, bis Eva Adam nach der Zeit fragte.“) Die Zeit selbst bleibt immer präsent, doch überwinden lässt sie sich nur in unserer Fantasie.

Die fünf jungen Holländerinnen haben Pionierarbeit in der A-Cappella-Szene geleistet, und heute genießen Frauenensembles einen ausgezeichneten Ruf. Mit ihrer erfrischenden Art, einer fantastischen Bühnenpräsenz und großem musikalischem Talent beweist Wishful Singing mit Erfolg, dass fünf Frauen ein ebenso großes klangliches Spektrum bieten können wie fünf Männer. Herausragend sind auch ihre Programmkonzeptionen, die immer ‚das gewisse Etwas‘ haben und häufig choreographische Elemente einbauen.