Eröffnungskonzert Güldener Herbst 2019

Vokalmusik aus dem "Altbachischen Archiv"
mit Capella Angelica

Capella Angelica

lautten compagney BERLIN

Mus. Leitung: Wolfgang Katschner

 

Das 21. Festival Alter Musik in Thüringen GÜLDENER HERBST widmet sich 2019 den Zusammenhängen von Musik und Dynastien. Damit stehen zwei spannungsreiche Aspekte im Vordergrund: Einerseits Kunst und Musik, die Herrscherdynastien zur Repräsentation und Machtdarstellung nutzten. Andererseits Musikerfamilien, deren Einfluss und Verzweigung von dynastischem Ausmaß war.

Das Eröffnungskonzert der lautten compagney BERLIN unter der Leitung von Wolfgang Katschner widmet sich mit selten zu hörenden Ausgrabungen aus dem „Altbachischen Archiv“, dem Erbe der gerade Thüringen prägenden Musikerfamilie Bach: ein Maßstab für die berühmten direkten Familienmitglieder der Generationen Johann Sebastian Bachs, seines Vaters und seiner Vorfahren wie auch für jene seiner Söhne. Bachs Musik wird in ihren Kontext gestellt, sowohl was ihre Wurzeln betrifft als auch in Hinblick auf die Aufführungspraxis: Wolfgang Katschners Arrangements von Bachs Motetten orientieren sich an der Instrumentationspraxis geistlicher Vokalmusik des 17. Jahrhunderts, wie sie Michael Praetorius beschreibt. Zusammen mit Werken aus dem „Altbachischen Archiv“ wird dem Zuhörer zugleich Bachs Traditionsverbundenheit wie seine grundstürzende Innovationskraft vorgestellt.



Termine:
Tickets Freitag, 20. September 2019 – Stadtkirche St. Peter und Paul (Herderkirche), Weimar (Güldener Herbst)