Swinging Purcell

Musik von Henry Purcell (1659-1695)

David Orlowsky, Klarinette

lautten compagney | Wolfgang Katschner

David Orlowsky zählt zu den außergewöhnlichsten Klarinettisten seiner Generation, denn er widmet sich klassischer Musik genauso wie Weltmusik und populärer Musik und arbeitet mit bedeutenden Komponisten der Gegenwart zusammen. Mit seinem Trio tourt er durch die ganze Welt. Gemeinsam mit der lautten compagney erkundet er nun erstmals das Feld der Alten Musik. Dafür hat er seine eigene Klarinette im Gepäck, die es im Barock in dieser Form noch nicht gab. Mit speziell für dieses Konzert arrangierter Musik von Henry Purcell starten der Solist und das Ensemble in ein neues Kapitel musikalischer Zusammenarbeit. Die Mischung der modernen Klarinette mit dem barocken Sound der lautten compagney verspricht, ein ganz besonderes Hörerlebnis zu werden.
 
David Orlowsky ist international für sein fesselndes und ausdrucksstarkes Klarinettenspiel bekannt und gilt heute weltweit als einer der führenden Interpreten des Klarinettenrepertoires von Mozart über Golijov bis hin zur Klezmermusik. Als Sony Exklusivkünstler hat er bisher sieben CDs veröffentlicht und wurde bereits dreimal mit dem ECHO Klassikpreis ausgezeichnet. Im Alter von 16 Jahren gründete er das mehrfach preisgekrönte David Orlowsky Trio (mit Jens-Uwe Popp, Gitarre und Florian Dohrmann, Kontrabass). 1981 in Tübingen geboren, studierte er klassische Klarinette bei Prof. Manfred Lindner an der Folkwang-Hochschule in Essen sowie bei Charles Neidich und Ayako Oshima an der Manhattan School of Music in New York City. Heute lebt er in Berlin.