Amadigi

Eine Zauber-Oper von Georg Friedrich Händel
Premiere am 4. Juni 2005 in Bad Lauchstädt

Vier fantastische Sängerinnen erzählen in Männer- und Frauenrollen von der Urgewalt der Liebe. Amadigi, der Held leidet Qualen, weil er von der Zauberin Melissa geliebt wird und diese Liebe nicht erwidern kann. Ihr Tod wird schließlich zur Befreiung aus Verzweiflung und Selbsterniedrigung. Die Inszenierung bringt barocke Leidenschaft opulent und ergreifend auf die Bühne.

 

Wolfgang Katschner Musikalische Leitung

Rüdiger Pape Regie

Ursula N. Müller Ausstattung

Marc Altmann Video

 

Maria Riccarda Wesseling Amadigi

Sharon Rostorf-Zamir Melissa

Anne Fischer Dardano

Ulrike Ludewig Oriana

 

LAUTTEN COMPAGNEY Berlin

 

Eine Produktion der Händelfestspiele Halle, des Goethe-Theaters Bad Lauchstädt, der Festwochen Hannover-Herrenhausen, des Festivals Bayreuther Barock und des Theatre Bury St. Edmunds

 

Premiere am 4. Juni 2005 am Goethe-Theater Bad Lauchstädt

 

Weitere Vorstellungen:

 

05.06. und 06.06.05 Goethe-Theater Bad Lauchstädt

11.06. und 12.06.05 Theatre Bury St. Edmunds

16.06. und 18.06.05 Galerie Herrenhausen, Hannover 

16.09. und 17.09.05 Markgräfliches Opernhaus Bayreuth

17.06. und 18.06.06 Goethe-Theater Bad Lauchstädt

10.11.06 Warschau (konzertant)

03.04. und 04.04.07 Theater Winterthur