Contrapunct Codes – KI Edition

Bachs Kunst der Fuge im Spiegel künstlicher Intelligenz

Zu den Zauberworten unserer Zeit gehört zweifellos der Begriff „Künstliche Intelligenz“. Die lautten compagney sucht in diesem Konzert nach Ideen und Möglichkeiten, wie diese neue Technologie im Prozess der Entstehung von Musik eingesetzt werden kann. Der klassische Kontrapunkt fungiert dabei als Ausgangsstelle: Wie ein Code oder eine Programmiersprache benutzt man ihn, um mehrstimmige Kompositionen zu erstellen. Johann Sebastian Bachs letztes Werk „Die Kunst der Fuge“ ist in dieser Technik gearbeitet und gilt als Meisterwerk der Musikgeschichte – kunstvoll und gleichzeitig rätselhaft, absolut streng in seiner Form und doch offen für Interpretationen aller Art. In CONTRAPUNCT CODES werden verschiedene Fugen aus diesem Zyklus mit Kompositionen kontrastiert, die durch künstliche Intelligenz – programmiert mit Kontrapunkten verschiedener Herkunft – entstanden sind. Damit stellen sich entscheidende Fragen für die Musikwelt der Zukunft: Was bedeuten Bildung, musikalisches Handwerk und Kreativität im Spannungsfeld von Digitalisierung und KI im 21. Jahrhundert?

 


(Bei Darstellungsproblemen nutzen Sie bitte die Direktübertragung auf YouTube.)

 

Das Konzert am 5. Oktober ist eine Veranstaltung des Festivals ZEITSPRÜNGE.

Das Festival ZEITSPRÜNGE wird gefördert von der Lotto-Stiftung Berlin.

Medienpartner

  • lautten compagney BERLIN
  • Bo Wiget & Wolfgang Katschner Konzept und künstlerische Leitung
Nach oben