Membra Jesu Nostri

Kantaten von Dietrich Buxtehude

Dietrich Buxtehudes Kantatenzyklus Membra Jesu Nostri (BuxWV 75) zählt ohne Frage zu den außerordentlichsten Musikwerken des 17. Jahrhunderts! Die siebenteilige Passions-Meditation des Lübecker Organisten – das einzige Werk, das aus dessen eigener Hand überliefert ist – basiert auf einer Sammlung lateinischer Hymnen. Sie wenden sich mit einem „Salve!“ (Gegrüßet!) jeweils einem Körperteil des am Kreuz hängenden Jesus zu. Und adressieren neben den fünf biblisch überlieferten Wunden auch dessen Brust und Herz. Was ursprünglich eine Form der weltlichen Liebesdichtung war, wird bei Buxtehude mit aller frommen Inbrunst auf den Heiland übertragen. Eine Passion für Christus, gepriesen von Fuß bis Kopf – aus der Sicht des kniend Betenden.
Das herausragende Leipziger Vokalensemble amarcord – für dieses Konzert zu amarcordplus erweitert – macht mit den Musikern der lautten compagney die ungebrochene irdische Klangkraft dieser Membra erlebbar.

Das 1992 gegründete Vokal-Ensemble amarcord steht für unverwechselbare Stimmen und musikalische Stilsicherheit. Das breitgefächerte Repertoire umfasst Gesänge des Mittelalters, Madrigale und Messen der Renaissance, Kompositionen der europäischen Romantik sowie Songs aus Soul und Jazz. Konzerttourneen haben die Sänger schon in über 50 Länder geführt. Ihre zahlreichen CD-Veröffentlichungen sind vielfach preisgekrönt, unter anderem erhielt amarcord 2012 für Das Lieben bringt groß’ Freud den ECHO Klassik als „Ensemble des Jahres“.

  • amarcordplus
  • lautten compagney BERLIN
Nach oben