Messiah

Oratorium in 3 Teilen von G. F. Händel

Weihnachten im Musikverein

„For unto us a child is born, unto us a child is given.“ Diesen Text zu hören, getragen von einer der schönsten, elegantesten Chorfugen der Musikgeschichte, ist zur Weihnachtstradition im Musikverein geworden. Händels Messiah gehört hier einfach zur Einstimmung aufs Fest. Und das mit allem Glanz und allem Sinn für die Botschaft, wie sie Erwin Ortner mit dem Arnold Schoenberg Chor und der lautten compagney BERLIN auch diesmal wieder entfalten wird.

Ja, dieser Messiah ist Tradition im Musikverein, aber er bleibt, wie alles Künstlerische in diesem so traditionsreichen Haus, auch immer neu. Stets darf von Grund auf erspürt werden, welch immense Vielfalt in solch einem Meisterwerk steckt. Sinn und Sinne kommen hier, glücklicherweise, nie zu einem Ende. Für neue Wege der Deutung sorgen auch neue Interpreten – und da weckt dieser Messiah am 4. Adventssonntag speziell die Neugier: Ihre Musikvereinsdebüts geben der international gefeierte italienische Countertenor Raffaele Pe und die russische Sopranistin Julia Lezhneva, einer der großen Stars der Alte-Musik-Szene.

 

  • Julia Lezhneva Sopran
  • Raffaele Pe Countertenor
  • Benjamin Hulett Tenor
  • Florian Boesch Bass
  • Arnold Schoenberg Chor
  • lautten compagney BERLIN
  • Erwin Ortner Dirigent
Nach oben