:musicbox // digital

Der Probenraum wird zum Videostudio

Livestreams an ausgewählten Dienstagen um 18 Uhr, danach in unserer Mediathek abrufbar
Idee und Konzept: Wolfgang Katschner, Künstlerische Leitung: Daniel Trumbull

Anfang 2021 gab es zwar keine Livekonzerte oder digitale Streams, doch dafür reichlich neue Ideen, wie wir den gefühlt ewigen Lockdown überbrücken könnten.

Dann war es soweit! Unser neues Department digital affairs ist im Frühjahr 2021 mit dem Format :music­box // digital gestartet. Dieses neue Livestream-Format legt den Fokus auf einzelne Musiker der lautten compagney. Deren musikalisches Charisma macht unser Ensemble so besonders, und jetzt hat das Publikum die Möglichkeit, sie von einer ganz persönlichen Seite kennenzulernen. In 20-minütigen Streams, die an ausgewählten Dienstagen um 18.00 live aus unserem Studio in Berlin übertragen werden, kann man die Compagnisten in kleinen Besetzungen von ein bis vier Musikern erleben.
Im Mittelpunkt stehen dabei ein bestimmtes Werk, ein Instrument, oder die Menschen hinter den Interpreten mit ihrer persönlichen Sicht auf die Welt.

Zwei weitere neue digitale Formate sind für die zweite Hälfte 2021 bereits geplant:
Zu dem Roundtable Brauchen wir ein neues Zeitalter der Aufklärung? im Rahmen unseres Festivals Neue Töne aus Preußen wird zum Nachhören ein Video als Hybridformat aus Konzertmitschnitten des Festivals und Ausschnitten der Roundtable-Diskussion entstehen.
Weiterhin wird zu dem bereits am Karfreitag 2021 erstmals aus dem Theater im Delphi (Berlin) gestreamten Konzert Il pianto della Madonna mit Corinna Harfouch & Pia Davila ein Video als digitale Einführung entstehen. Diese wird für die kommenden Aufführungen des Programms den Zuschauern vor dem Konzert als Information dienen.

:musicbox vom 17. August: Norbert goes Pop

Peter A. Bauer ist in erster Linie Spezialist für Percussion im Bereich Renaissance- und Barockmusik und seit 2003 festes Mitglied der lautten compagney. Auf verschiedenen CDs des Ensembles trat er aber auch als Arrangeur und Komponist in Erscheinung.
Seit vielen Jahren schreibt er auch Musik für eigene Ensembles wie die Popband BRADBURY POP und das Kammermusikensemble ALCANTARA. Er verfasst eigene Texte in deutsch und englisch und singt seine Songs auch höchstselbst. Als Kind der 80er Jahre ist er ein Freund von catchy hooklines und mag die Ironie eines Max Goldt ebenso wie den nostalgischen Sound der Swinging Sixties.
Zur musicbox am 17.8. hat er zwei liebe Kollegen der lautten compagney als Begleitung: Daniel Trumbull am Cembalo und Bo Wiget am Cello. Spannend wird dann sein, wie seine eigenen Songs, Textvertonungen der amerikanischen Dichterin Emily Dickinson oder eine Coverversion von Robert Palmer im barocken Gewand klingen werden.
Neben seinem Popmusik-geschulten Bariton wird er natürlich auch seine schon legendäre Landsknechtstrommel NORBERT benutzen und die entsprechenden Grooves darauf spielen.
NORBERT goes POP!

Mitwirkende:
Peter A. Bauer – Percussion
Bo Wiget – Cello
Daniel Trumbull – Cembalo

Die letzte :musicbox HIER noch einmal zum Nachhören (bitte auf das Bild klicken):


(Bei Darstellungsproblemen nutzen Sie bitte die Direktübertragung auf YouTube.)

Die bisherigen :musicboxes // digital zum Nachhören:

2. März: Bach Violin-Sonate – mit Kaori Kobayashi (Violine) und Daniel Trumbull (Cembalo)
9. März: Beethoven-Duo – mit Karola Elßner (Saxophon) und Bo Wiget (Cello, Arrangement)
16. März: Wer ist Norbert? – mit Peter A. Bauer (Perkussion)
23. März: Zweierlei historische Instrumente – mit Mathias Kiesling (Flöte & Mikrofone) und Daniel Trumbull (Cembalo)
30. März: Neues aus dem Dschungelcamp – mit Birgit Schnurpfeil (Violine) und Luise Enzian (Harfe)
6. April: Les Délices de la Basse – mit Inga Klaucke (Fagott) und Ulrike Becker (Gambe/Cello)
13. April: Jukebox – mit Georg Bochow (Countertenor), Birgit Schnurpfeil (Violine), Ulrike Becker (Cello) und Daniel Trumbull (Cembalo)
27. April: „Viola“ – Pardon? – mit Ulrike Paetz (Viola), Ulrike Becker (Baryton) und Annette Rheinfurth (Violone)
4. Mai: Corelli on Crack! – mit Andreas Pfaff (Violine) und Daniel Trumbull (Cembalo)
25. Mai: Die Familie des Zinken – mit Friederike Otto (Zink) und Wolfgang Katschner (Laute)
15. Juni: Soko Sax / Auf der Spur des Klanges – mit Karola Elßner (Saxophone)
20. Juli: Keyboards, Chiavi & Co – mit Mark Nordstrand und Daniel Trumbull (Tasteninstrumente)

 

Virtuelle Tickets als Spende

Wer uns und unsere Musiker mit einem „virtuellen Ticket“ als Spende unterstützen möchte, kann dies einfach mit einer Überweisung auf unser Spendenkonto tun:

Hans-Werner Apel / Lautten Compagney
IBAN: DE33 4306 0967 1243 9678 00
BIC: GENODEM 1 GLS
Bank: GLS Bank

Vielen Dank – und viel Spaß mit unserer Musik!

Das Format :musicbox // digital wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von „Neustart Kultur“.

Beauftragte für Kultur und MedienNeustart Kultur

Nach oben